Bettina Jessica Bauer hat es schon wieder getan

Man muss ja mit der Zeit gehen (obwohl ich, ganz ehrlich gesagt, diesen Stehsatz aus dem kunterbunten Sammelsurium der Banalweisheiten ein wenig bezweifle) – also bin ich seit etwas mehr als einem Jahr auf Facebook.

Ich habe auch schon (derzeit) 106 virtuelle Freunde, viel mehr als im richtigen Leben, gelte aber in der schrägen Welt der Social Networks damit wohl immer noch als eine Art Autist. Nicht wenige meiner Facebook-Freunde (von denen ich manche in echt gar nicht kenne) bringen es ihrerseits locker auf ein paar tausend „Friends“. Aber egal. Was ich Ihnen eigentlich erzählen wollte, ist nämlich Folgendes:

Bettina Jessica Bauer, die mir völlig unbekannt ist und mit der ich nicht einmal über Facebook befreundet bin, lädt ganz offensichtlich in meinem Namen (echte) Freunde von mir ein, Facebook beizutreten. Anfangs konnte ich das gar nicht glauben, aber jetzt hat mir Elisabeth, wirkliche Bekannte aus der realen Welt, einen Screenshot geschickt und ich habe es schwarz auf weiß:

Frau Bauer lädt Elisabeth ein, auf Facebook online zu gehen, und verweist darauf, dass ich das auch tue. So ein Blödsinn, ich würde nie jemanden dazu einladen, irgend einer Plattform beizutreten.

Aber es stellt sich heraus – Bettina Jessica hat das vor ein paar Monaten schon einmal getan und ich kann es mir eigentlich nur so vorstellen: Eine versteckt laufende Facebook-Anwendung durchsucht dein eMail-Programm und verschickt an alle als Einzelpersonen identifizierbaren Kontakte so eine Einladung.

Ziemlich dramatisch und, da bin ich sicher, auch nicht so ganz legal. Ganz einfach Facebook eben. Also Vorsicht, liebe echte und virtuelle Freunde, die ihr vielleicht ebenfalls auf Facebook seid – es könnten im Hintergrund Dinge laufen, die euch nicht recht wären, wüsstet ihr davon.

Überlege nun ernsthaft, der Social-Networks-Welt wieder den Rücken zu kehren und mit meinen – vergleichsweise wenigen – Freunden künftig wieder von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren statt über Facebook-Nachrichten. Und Menschen, die ich kenne, auf einen Kaffee einzuladen statt zu einem Facebook-Beitritt…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bettina Jessica Bauer hat es schon wieder getan

  1. Ja, da hast du schon recht, dass es in fb ein paar merkwürdige Anwendungen gibt. Allerdings wurde ich von fb irgendwann gefragt, ob ich über meine e-mail Adressen Freunde suchen möchte. Was ich verneint habe. Möglicherweise hast du da auf ja geklickt. Trotz aller Nebenerscheinungen, schätze ich fb trotzdem als nette Begegnungsplattform. Auf diesem Wege habe ich seit meiner Emigration nach OÖ viele "alte" Freunde und Familienmitglieder wiedergefunden. Wie heißt es so schön: "Alles im Leben hat Vor- und Nachteile."Liebe GrüßeBettina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s