Krems, geschlossen

Gregor, Julia und ich gingen letztens nach der Uni am Abend was essen. Banale Sache, werden Sie sagen. Aber nicht in Krems. Der Stadt, die grundsätzlich zu hat. Oder so ähnlich.

Zum Beispiel das Café des Kinos beim Kesselhaus am Uni-Campus, es gab eine Freiluftvorführung, kostenlos. Tolle Sache, lau der Abend, sommerlich Luft und Duft. Schön entspannt wäre es da, in der Wiese zu lümmeln, Programmkino zu genießen, was zu trinken… Geht aber nicht. Zwar ist der Eintritt frei, aber nur für Menschen, die reserviert haben. Reserviert. Den freien Eintritt. Alle anderen dürfen zwar ins Café, bekommen aber nichts und müssen sich beim Filmstart wieder vertschüssen. Außerdem, Montag und Dienstag hat das Café mitten am Uni-Gelände: ganztags geschlossen. Komme was wolle.

Gingen wir eben die wenigen hundert Meter runter zur Kunsthalle, kulturelles Zentrum der Stadt. Ihr Restaurant, am Abend eines Ausstellungstages mitten in der touristischen Hochsaison: geschlossen, ebenfalls komme was wolle. Der Wirt gegenüber: Hat zwar offen, dafür aber eine Kellnerin mit der einladenden Freundlichkeit der früheren Telefon-Zeitansage. In seinem Garten löscht er um 22.00 Uhr die Lichter, kommentarlos, schmerzlos, herzlos. Komme: was wolle. Aufmuckenden Gästen schenkt die in einem ziemlich gnadenlosen Dirndl kostümierte Uhrzeit ein Knurren.

Dafür ist seit heute, weiß der Teufel warum, ganz Krems voller Feuerwehrleute, Feuerwehrautos, Feuerwehrabsperrungen, Feuerwehrsirenen. Es sind tausende und sie sind überall, muss wohl eine Art Anstrengung für´s Guinness Book of Records sein, der Welt größtes Feuerwehrfest oder so. Außerdem wollen sie die Bestmarke für die lauteste Sirene der Welt, die am längsten durchgehend nerven kann, ganz offensichtlich auch noch knacken. An jeder Ecke wird geübt.

Dafür beobachtet, heute Vormittag in Wien, Station Schottenring: zwei Briefträger, die tatsächlich samt monströser gelber Trolleys voller Post mit der U-Bahn fuhren, offenbar unterwegs zu ihrer Zustellerei. Sehr originell, das. Habe ich noch nie gesehen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Krems, geschlossen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s