Neulich in Östrich-Winkel

So etwas zu schreiben ist wirklich eine Kunst: Versuchen Sie einmal, jemanden per einseitigem Text ernsthaft zu einer Veranstaltung einzuladen – und das so zu hinzukriegen, dass der keinen Tau hat, was dort konkret abgeht. Wird Ihnen nicht gelingen.

Aber die Firma Foggensteiner kann es. Bin beeindruckt. Werde das bei Gelegenheit gerne wieder einmal als Schulbeispiel verwenden, wie man die Einladung zu einer Pressekonferenz nicht textet. Sogar die Dauer ist auf der Einladung schon präventiv angegeben (Sie können das am Screenshot leider nicht mehr sehen – auch nicht, wenn Sie draufklicken): zwei Stunden. Zumindest doppelt so lang, wie normale Pressegespräche in der schnellebigen Welt der Medien üblicherweise dauern. Ich sage voraus: Kein ernsthafter Kollege wird sich dorthin verirren. Aber ich trau mich fast wetten – es werden jede Menge Gratiskosmetika zur Verteilung gelangen. Wird sicher ein El Dorado für Anzeigenkeiler und Earls of Sandwich (was das ist, erzähle ich Ihnen ein anderes Mal), die einen auf Redakteur machen…

Und weil wir schon dabei sind – gleich noch ein Beispiel, wieder einmal eine Presseaussendung. Dramatisch im Nachrichtenagentur-Stil aufgemacht, erreichte sie mich vor einigen Tagen in Echtzeit aus Östrich-Winkel. Keine Ahnung, wo das ist, aber dort muss es sich höllisch abspielen. Internationaler Brennpunkt sozusagen. Und Kim Averweg (warum haben diese PR-Ladies nur alle so seltsam nach gekünsteltem Glamour klingende Namen, die werden doch nicht etwa falsch sein?) von publicstar.de berichtet davon:

Oestrich-Winkel, August 2012 – Viele Menschen leiden heutzutage unter Hautunverträglichkeiten und gereizter Haut und reagieren allergisch auf kosmetische Produkte. Eine wirksame Lösung hierfür bietet die neue LCN Pflegeserie „Sensitive Guard“. Die duftneutrale, hautberuhigende und von Dermatest mit „excellent“ ausgezeichnete Hand- und Nagelpflegeserie ist speziell auf die Bedürfnisse sensibler Haut abgestimmt, schützt diese effektiv und sorgt für ein schöneres Hautbild. Sie basiert auf einem speziellen Wirkkomplex und nutzt die wertvollen und beruhigenden Eigenschaften aus dem Besten der Natur – für ein wohltuendes, natürliches Pflegeerlebnis.

Und so weiter. So richtig, was die Medien halt brauchen – kein Newswert, null Information, viel Verkaufsgeschwafel, Eigenlob ohne Ende. Natürlich ist mir unklar, warum man mir als Innenpolitik-Redakteur eines österreichischen Nachrichtenmagazins so einen Text schickt. Ich habe nämlich so wenig Gelegenheit, über Kosmetik-Produkte zu schreiben…

Mein Liebling allerdings ist ohnehin die Datumsangabe: August 2012.

Ja, so gehört das. Wer braucht schon ein genaues Datum. Wir wollen diesen kleinlichen Journalisten einmal zeigen, was echte Lockerheit ist. Gebt euren Krämerseelen Urlaub, Jungs und Mädls in den Redaktionen. Mut zur Unschärfe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s