Weltirgendwastag

Zu diesem Blogpost erspare ich Ihnen ein Foto. Sie werden gleich merken, warum. Und Sie werden es mir danken.

Wissen Sie, dass heute Weltmännertag ist? Ist es. Seit 2000 gibt es ihn, er soll das Gesundheitsbewusstsein der Männer verbessern, damit wir nicht mehr sieben Jahre früher sterben als die Frauen. Das wird aber nicht funktionieren, weil es selbstverständlich auch einen Weltfrauentag gibt, an dem die Frauen ihrerseits…

Aber egal. Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass wir es mit einer gewissen Inflation an Weltirgendwastagen zu tun haben? Es gibt Unmengen von ihnen und keiner weiß, wozu sie jeweils wirklich gut sein sollen. Die Sache läuft so:
Eine Weltirgendwasorganisation ruft den Weltirgendwastag aus. Dann muss sich nur noch ein Land finden, das der UNO-Vollversammlung einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. Wenn die dann noch zustimmt, ist der Weltirgendwastag auf der Welt.

Im Prinzip kann sich also jeder einen Weltirgendwastag ausdenken, was ganz offensichtlich auch viele Menschen tatsächlich tun. Denn wir haben den Weltkindertag, den Weltgesundheitstag, den Weltkaffeetag und als Äquivalent auch den Weltteetag, den Weltfleischtag und selbstverständlich auch den Weltgemüsetag, den Welttiertag, dazu den Welttierschutztag, den Weltbrustkrebstag, den Weltwassertag, den Weltputztag, den Weltwandertag, den Weltmeerestag und natürlich den allseits bekannten und beliebten Weltspartag.

Außerdem viele mehr. Weltirgendwastage haben Konjunktur. Mich wundert nur, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, den Welttoilettentag auszurufen. Doch halt, ist ja schon passiert. Denn der Welttoilettentag ist, erraten: heute. Denken Sie in Ehrfurcht daran, liebe Textblog-Leser und -innen, wenn Sie ihr stilles Örtchen frequentieren:

HEUTE IST WELTTOILETTENTAG.

Ehrlich, kein Schmäh. Immerhin erscheint es mir eine charmante Randnotiz, dass Weltmänner- und Welttoilettentag auf ein und dasselbe Datum fallen. Ob uns die UNO damit etwas sagen will? Und was für ein Höllensturm des Feminismus würde losbrechen, hätte man den Welttoilettentag mit dem Weltfrauentag zusammengelegt. Der hätte die Verantwortlichen sicher ganz schnell runtergespült.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s