Der Geburtstag ist ein Peppi

Glauben Sie bloß nicht, ich tendiere dazu, Tage mit Namen zu versehen. Doch hat jemand Geburtstag, gratuliere ich in Zeiten des Internet und der Social Media gerne mit „Happy Peppi!“ Man kommuniziert ja heutzutage nicht mehr so gerne von Angesicht zu Angesicht. Ich zwar schon, aber ich bin seit letztem Samstag 49, also hoffnungslos veraltet. Doch ich gehöre einer durchschnittlich intelligenten Spezies an, also versuche ich, mich an die neuen Zeiten anzupassen und verschicke zu Geburtstagen aller Art seit einiger Zeit eben nur mehr lässige Happy-Peppi-SMS, statt anzurufen.

Habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie das ankommt. Eigentlich weiß ich genau genommen auch gar nicht, was „Happy Peppi“ bedeuten soll. Kümmert mich aber exakt null. Ich tu es trotzdem, man will ja voll hip  sein, auch noch im fortgeschrittenen Alter. Was die Kids können, kann ich auch. Obwohl die inzwischen ja sicher schon längst wieder in Richtung frische Gestade segeln, während ich very oldfashioned noch bei Facebook ankere. Und eben Happy Peppi smse.

Ziemlich klassisch benahm sich am Abend meines eigenen Geburtstages vergangenen Samstag übrigens auch der Cockerspaniel „Amica“. Obwohl sie mich noch nie zuvor gesehen hatte, steuerte die Hundedame mich nämlich sofort an, als ich das Café Reinerhof in Graz betrat. Sie wollte gestreichelt werden und wedelte mit dem Schwanz als gäbe es kein Morgen. Das ganze Hinterteil schlingerte hin und her. Ich tätschelte das mir völlig unbekannte Tier, von dem seine Besitzer erst später den Namen verrieten, bis zum Abwinken.

imageAm nächsten Tag bekam ich meine Torte. Die kleine Tochter meiner Nachbarn, die, wie erfahrene Blog-Leser wissen, mein absoluter Liebling ist, hatte sie mühsam und liebevoll mit vielen, vielen bunten Smarties verziert. Was glauben Sie, wer die hauptsächlich essen durfte – das Geburtstagskind des vergangenen Tages oder die Geburtstagstortenverziererin? Außerdem, kaum glaube ich es, trudelte am Abend des ersten Tages meines 50. Lebensjahres tatsächlich ein Happy-Peppi-SMS bei mir ein. Und heute gleich noch eines.

Ganz offensichtlich bewirkt Happy Peppi zwar die eine oder andere kleine Schrecksekunde bei den unvorbereiteten Empfängern, aber es macht Schule. Die Menschen happypeppien zurück. Vielleicht habe ich ja sogar einen Social-Media-Trend erfunden.

imageOkay, also falls Sie irgendwann in nächster Zeit Geburtstag haben, sehen Sie sich hiermit als von mir eine Happy-Peppi-Gratulation empfangen habend an.

Happy Peppi, Geburtstagskinder dieser Welt!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Geburtstag ist ein Peppi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s