Autovervollständigung

Was weiß ich, seit wann das so geht. Jedenfalls, iPad, MacBook und iPhone spielen seit geraumer Zeit verrückt, wenn sie jemandem in meinem Auftrag eine Nachricht schicken sollen. Die Autovervollständigung macht aus meinen Texten alles Mögliche – nur nicht das, was ich in die Tastatur tippe. Google Mail, die Apple-SMS-App, diverse Internet-Portale mit Mail-Funktionsmaske – alle glauben sie bereits mitten im Wort, viel besser als ich selbst zu wissen, was ich schreiben möchte.

Das ist mühsam ohne Ende.

Ich kommuniziere ja manchmal durchaus international – aber weil ich halt nur ein Westentaschenkosmopolit bin, weiß dann nicht immer gleich, was jedes Wort in der anderen Sprache heißt. Also praktiziere ich Denglisch, mische deutsche und englische Satzteile, was meistens eh recht originell klingt und eine Art Buckelpiste der Sprache ergibt. Für die Autovervollständigung ist das ein Horror, sie kennt sich überhaupt nicht mehr aus und knallt durch. Geschliffen formulierend tippe ich zum Beispiel einen Satz wie diesen: „…and visit friends, who own a Hütte in den Alpen“.

„VisitScotland WKO a Stall Alpenhütte“, macht Google Mail aus mir völlig unerfindlichen Gründen daraus.

Ich meine: Wie kommt das Ding, nur zum Beispiel, auf „VisitScotland“? Zum Teufel noch einmal!

Alles laufend durchlesen also und jedes Wort kontrollieren wie ein Haftlmacher? Liebe Techniker, die ihr als Programmierer arbeitet und euch diese vollkommen überflüssige Autovervollständigungen ausgedacht habt, die alle auf dem Algorithmus eines Idioten zu basieren scheinen: Schaut euch bitte einmal das Leben an, bevor ihr eure vermeintlich hilfreichen Ungetüme auf die Menschheit loslasst. Bitte! Ich will jetzt gar nicht damit anfangen, über die Verständlichkeit von Gebrauchsanweisungen zu diskutieren, die Bedienungsfreundlichkeit verschiedener Geräte zu evaluieren und so weiter. Reden wir nur über eure Erfindung der Autovervollständigung: Sie ist Schrott. Braucht keiner.

Jene, die ohnehin nicht sauber rechtschreiben können, werden dadurch nicht besser, ihre Texte eher noch diffuser. Und aus jenen, die das Thema Sprache halbwegs oder sogar gut beherrschen, macht eure dumme Software in den Augen der Empfänger der Texte peinliche Dumpfgummis: Je fein ziselierter die Wortwahl, zu umso größeren  Nonsens-Blasen baut die Autovervollständigung ihr Geschriebenes um, wenn sie nicht aufpassen. Nicht immer lässt sich beim Durchlesen der ganze Schwachsinn in seiner umfassenden Bandbreite wieder rauskorrigieren. Manchmal korrigiert die hinterlistige Autovervollständigung dann sogar noch das Korrigierte. Indiskutabel. Lasst das also. Programmiert iOS 8 bitte sofort wieder retour. Oder lasst eure von Schrullen auch nicht ganz losgelöste Spracherkennung Siri mir mitteilen, wie ich diese unwürdige Ausbesserei wieder abstellen kann.

Beispiele gefällig? Aus „Denglisch“ macht die Autovervollständigung ungefragt „Dinglich“. Aus „Buckelpiste“ macht sie „Buckeligste“. Und so weiter. Das alles ist ein bissl wie Übersetzen mit Google: Gebrabbel.

Und wie zum Beweis wollte die Autovervollständigung soeben das Wort „Gebrabbel“ in „Gebabbel“ ändern. Gebabbel? Seid ihr noch ganz dicht, ihr schrägen Vögel in der Google-Programmierstube? Was soll denn Gebabbel bedeuten? Kurios genug: Gebe ich „Gebabbel“ ein, ändert meine Autovervollständigung das in „Besabble“. Ich will gar nicht nachforschen, was das ist.

„Westentaschenkosmopolit“, übrigens: Google Mail unterwellt mir das Wort zwar ganz aufgeregt mit einer gewaltig dicken roten Linie, hat aber keinen Änderungsvorschlag für mich. Apples iOS-Software offensichtlich auch nicht. Da bin ich jetzt fast ein bissl enttäuscht.

Girls and Boys in Palo Alto, Cupertino oder sonst wo – das könnt ihr doch sicher besser!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Autovervollständigung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s