Die drei Coolen

Cool.

Dieses Wort verwenden Menschen, die alt sind, aber jung wirken wollen, also: ich. Falls Sie auch, sollten Sie sich ernsthaft Gedanken machen, doch ich will Ihnen da nicht zu nahe treten. Das spielt jetzt ohnehin keine Rolle, denn was ich Ihnen eigentlich erzählen möchte:

Ich traf jüngst drei wirklich beeindruckende Frauen. Coole Frauen eben. Für eine Geschichte im Magazin „Werte mit Zukunft“, das einmal im Jahr der Tageszeitung „Der Standard“ beiliegt, gerade eben erst vergangenen Mittwoch wieder. Sollten Sie es verpasst haben und trotzdem lesen wollen, schicken Sie mir ein Mail, ich werde mich dann für Sie um eine pdf-Ausgabe kümmern. Es finden sich darin Stories von Wohnen am Wasser ebenso wie über originelle Investments und Reisen. Aber auch ein Ratgeber, wie Sie mit dem gegenwärtigen Inflationswahnsinn halbwegs zurecht kommen. Außerdem ein recht ausführliches Interview mit einem pensionierten österreichischen Außenpolitik-Journalisten, der in den vergangenen Jahrzehnten mit politischen Größen aus aller Welt auf Du und Du verkehrte und sich nun so seine Gedanken macht, ob der Dritte Weltkrieg auf dem Weg zu uns sein könnte oder doch nicht.

Doch zurück zu den drei coolen Frauen: Sie lesen über Ina Kent, über Alexandra Nitzlader und über Maria Fanninger. Kent traf ich für ein Gespräch im reduziert-stylishen Wiener Café „Espresso“ im siebten Hieb (für alle nicht-Wiener: „Hieb“, das ist ein mehr oder weniger liebevoller Ausdruck für Bezirk). Nitzlader im konservativen Café „Clementine“ im noch viel konservativeren Baden (sie erzählte mir, dass man ihr und dem Fotografen am Vortag tatsächlich verboten hatte, ein Bild im gegenüberliegenden Kurpark aufzunehmen, weil ohne vorherige Genehmigung der Gemeinde gehe da gar nichts). Und Fanninger traf ich mitten im Salzkammergut, am Wolfgangsee, an einem Frühlingstag so betörend wie der Duft von Flieder im Mai. Alle drei Recherche-Gespräche: das reine Vergnügen. Mit so interessanten Menschen habe ich selten zu tun. Ich verspreche Ihnen, es zahlt sich aus, sich mit den drei Frauen und dem, was sie machen, ein wenig auseinanderzusetzen.

Alle drei leisten nämlich auf die eine oder andere Weise Außergewöhnliches: Eine Taschendesignerin aus einem Wiener Bobo-Bezirk, die ihr eigenes Label gegründet hat und ihre Bags inzwischen nach ganz Europa verkauft. Unter Verwendung des lässigsten Claims ever übrigens, aber schauen Sie sich das im Web am besten selbst an. Eine ehemalige Investmentbankerin aus Baden, die sich statt für das Generieren vieler Millionen für Wenige nun für eine bessere Welt einsetzt. Und eine Salzburgerin, die uns alle für qualitätsvolle regionale Lebensmittel begeistern möchte und zu diesem Zweck mit einem ziemlich erfolgreichen Verein die Nahrungsmittelbranche in Österreich ein bissl aufmischt.

Noch einmal kurz zum Magazin: Wie schon der Name sagt, „Werte mit Zukunft“ nämlich, geht es darin in der einen oder anderen Form um nachhaltige Investments: in ihre Geldbörse ebenso wie in Sie selbst und in unsere Welt ganz generell. Weil der Herausgeber Ihnen die Beschäftigung mit dem Thema nicht allzu leicht machen möchte, ist das Magazin jährlich mit einem etwas patschert gestalteten Cover ausgestattet. (Sie mögen das am Aufmacherbild dieses Blogposts, dem Screenshot eines Ausschnitts des Covers, womöglich peripher erahnen.) Aber wir wollen da einfach nicht zu streng urteilen. Sie müssen sich halt zu den Inhalten mental ein bissl durchkämpfen. Glauben Sie mir – der Kollege R, der das Heft inhaltlich jedes Jahr gemeinsam mit mir inhaltlich befüllt, und ich, wir kämpfen revolvierend für ein journalistisch professionelleres Auftreten der ersten Seite, können uns jedoch mit schöner Regelmäßigkeit nicht durchsetzen. Aber die Sache verhält sich ohnehin wie im richtigen Leben: Auf die inneren Werte kommt es an.

Viel Spaß beim Lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s